Zu Ihrer Information

Sonnenschutz
Zu hohe Raumtemperaturen führen beim Menschen zu Unwohlsein und Leistungsminderung und können auch EDV-Anlagen und andere elektronische Geräte negativ beeinflussen.
Sonnenschutzfolien reduzieren im Sommer die Wärmeeinstrahlung und schaffen so ein ausgeglichenes Raumklima. Zuweilen wird durch den Einsatz von Sonnenschutzfolien eine Klimatisierung des Raumes überflüssig. Ist eine Klimaanlage vorhanden, wird durch die Sonnenschutzfolie ein erheblicher Energieanteil gespart, so dass eine Amortisation innerhalb von 2 Jahren möglich ist.
Die EU-Arbeitsstättenverordnung schreibt eine Kühlung ab 28°C Raumtemperatur vor.
Die im Sommer häufig zu beobachtende Leistungsminderung von Mitarbeitern, wie schlechte Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit, wird durch das angenehme Raumklima bei vorhandenen Sonnenschutzfolien stark reduziert.

Lichtschutz
Der ultraviolette Spektralanteil des Sonnenlichtes bräunt unsere Haut. Aber genauso, wie ein Zuviel an UV-Licht unserer Haut zuweilen übel mitspielt, so leiden auch Schaufensterauslagen unter dem Bombardement mit dieser energiereichen Strahlung.
Farbstoffmoleküle und Faserstrukturen werden durch UV-Strahlung (Ausbleicheffekt) fotochemisch verändert. Eine erhebliche Wertminderung von Schaufensterauslagen ist somit vorprogrammiert.
Farben verblassen, Papier vergilbt. Parfum verdirbt oder Haarspitzen kostbarer Pelze rollen sich ein.
Immer ist dies auf den rasch wirkenden Einfluss der UV-Strahlung zurückzuführen. Der Ärger im Schaufenster ist schon nach kurzer Zeit absehbar - irreparabel!
Unsere HighTech-UV-Schutzfolien verzögern dieses Übel. Maximaler Sonnenschutzfaktor für wertvolle Auslagen - ohne Sichttrübung!

Strahlenschutz
Es ist schon lange bekannt, dass starke Radio- oder TV-Sender einen negativen Einfluss auf Menschen und in der Umgebung liegende EDV-Anlagen haben.
Als absolut neue Bedrohung der Datensicherheit wurde jedoch erkannt, dass EDV-Anlagen, die Daten seriell übertragen, einen Effekt aufweisen, der Radiosendern nicht unähnlich ist - sie strahlen ein zwar schwaches, aber durchaus messbares Signal ab. Normales Fensterglas lässt die Radiowellen ungehindert passieren. Mit hochempfindlichen Antennen und nachgeschalteten Decoder-Prozessoren ist es - nicht nur theoretisch - möglich, die übertragenen Datenströme zu erfassen und aufzuzeichnen. Der Industriespionage steht somit "das Fenster weit offen".
Strahlenschutzfolien reduzieren die maximale Entfernung aus der solche "EDV-Lauschangriffe" erfolgen können von 50-100 Metern auf 2-4 Meter (die abgestrahlte Radio-Energie wird um ungefähr 93% reduziert).

Splitterschutz
Ein besonders akutes Risiko stellen die Fensterflächen sicherheitsgefährdeter Bereiche in einem Unternehmen dar. Dies sind in den meisten Fällen EDV, Konstruktion, Labor, Büro und Ausstellung - die Primärziele für Einbruch, Spionage und Sabotage. Die wirtschaftliche Lösung für die nachträgliche Sicherung derartig exponierter Fensterflächen ist eine Sicherheitsfolie.
Sicherheitsfolien halten Glasscheiben nach einem Steinwurf oder einer Druckwelle überwiegend im Fensterrahmen.
Mit unseren Sicherheitsfolien wird die Normierung durchwurfhemmende Eigenschaften, nach DIN 52290 Teil 4, Widerstandsklasse A1 erheblich übertroffen.
Auch im Brandschutz werden Sicherheitsfolien zunehmend eingesetzt. Im Brandfall entscheiden oft Minuten über das Schadensausmass. Mit Sicherheitsfolie beschichtete Fenster halten hitzebedingten Druckwellen deutlich länger stand als normales Fensterglas.
Für den einfachen und doch wirkungsvollen Glasschutz gibt es die Splitterschutzfolie (nach DIN 52337 - Pendelschlagversuch). Besondere Massnahmen zur Verhütung von Glasbruch sind im und am Gebäude überall dort erforderlich, wo verglaste Wände und Türen eine Gefahr darstellen. Solche Glasflächen müssen Sicherheitseigenschaften aufweisen, die Schnitt- und Stichverletzungen bei Glasbruch weitgehend ausschliessen.
Besonders gefährdet sind hier Kinder. Dies gilt im besonderen Mass für Schaufensterfronten, Versammlungsstätten, Kindergärten, Schulen oder Schwimm- und Sporthallen.

Sichtschutz
Für Innenarchitektur und Lichtdesign eröffnen sich durch Dekorfolien neue Dimensionen. Diese Folien ermöglichen die Einbeziehung von Glasflächen in den Gestaltungsprozess. Die Vielfalt der zur Verfügung stehenden Oberflächendesigns wird auch spezielle Wünsche erfüllen können.
Je nach gewähltem Dekor kann die Blickdurchlässigkeit gesteuert werden, ohne das gesamte Licht einfach "auszusperren".
Denkbare Anwendungsbereiche sind beispielsweise Badezimmerfenster, Raumteiler, Glastüren, Wintergärten ect. ...
Obgleich diese Foliengattung nicht spezifisch als Sicherheitsfolie konstruiert ist, vermindert die hohe Reissfestigkeit das Risiko von glasbezogenen Unfällen erheblich.
Ein Beispiel von vielen sind die schönen, aber nicht ungefährlichen Glastüren. Hier kann eine dezente Dekorfolie eon optisches Warnsignal setzen und - im Falle einer Kollision - durch die splitterbindende Wirkung schwere Schnittverletzungen verhindern.

Verlegung
Wir verfügen über erfahrene Fachleute, welche seit Jahren in der Folienverlegung tätig sind.
Die Folien können während des normalen Betriebsablaufes verlegt werden. Ob im EDV-Raum, Büro oder Verkaufsraum - die Folienverlegung stört den gewohnten Arbeitsablauf kaum.
Ohne Ausbau von Glasscheiben und ohne Auswechseln der Fensterrahmen können mit Folien alle Anforderungen erfült werden.

Preise
Es gibt hunderte von Folien für verschiedene Anlässe und Zweckmässigkeiten. Auch der Aufwand der Anbringung ist immer unterschiedlich. Von daher haben Sie bitte Verständnis, dass wir hier keine Preise für Material und Dienstleistung benennen.
Bitte kontaktieren Sie uns per e-mail, über unser Kontaktformular oder telefonisch.